Ausgabe 16 | 6.11.2015

 

Profitipp Zierpflanzen

Der Wacholderprachtkäfer ist diesen Herbst sehr aktiv. Zwischen Rhein und Bodensee habe ich eine stattliche Zahl Schadbilder bearbeitet. Deshalb möchte ich diesen Newsletter dem Wacholderprachtkäfer widmen.

Der Wacholderprachtkäfer ist ein kleiner grün-glänzender Käfer. Er wird ausgewachsen nur 12 mm gross und ist vorwiegend bei warmem Wetter aktiv. Er befällt Wacholder, Schein-Zypressen, Zypressen und Thuja - am liebsten geschwächte und gestresste Pflanzen.

Man erkennt den Befall an den 2 - 4 mm kleinen Bohrlöcher, welche er schräg in die Rinde treibt. Die Larven sind kochlöffelförmig, fressen sich durch das Holz und überwintern dort.

Für die Behandlung bei Befall empfehle ich Parexan N. Wichtig ist, dass Äste und Stamm der befallen Pflanzen gut benetzt werden. Damit erzielen wir den besten Erfolg.

Da dieser Käfer geschwächte Bäume bevorzugt, empfehle ich Ihnen, die Pflanzen vorbeugend zu stärken – mit einer natürlichen Düngergabe.
Bei Schei-Zypressen, Wacholder, Zypressen und Thuja hat sich BIOHOP Baumdünger am besten bewährt. Dieser Dünger enthält Mykorrhizapilze, welche die Pflanzen stresstoleranter gegen Trockenheit, Hitze und Bodenversalzung machen und so die biologische Vitalität der Pflanzen gefördert wird.

 


Patrice Arnet – Fachmann Pflanzenschutz

Wenn Sie Fragen zur Rasenpflege oder zur Schädlingsbekämpfung haben, kontaktieren Sie unsere Fachspezialisten Peter Engimann (Rasen) und/oder Patrice Arnet (Pflanzenschutz).

Profitieren Sie von unserem Wissenspool. Informieren Sie sich über wichtige Massnahmen zur korrekten Rasenpflege und nützliche Tipps und Hinweise zur Schädlingsbekämpfung in Zierpflanzen.

 

Produkte-Tipps

  
Parexan N

> Lesen Sie mehr



  
BIOHOP BaumDünger

> Lesen Sie mehr









 

Renovita AG
Weidstrasse 11

CH-9535 Wilen b. Wil

Tel. 071 955 00 55 / Fax 071 955 00 50
info@renovita.ch / www.renovita.ch

Folgen Sie uns auch auf