Ausgabe 5 | 17.4.2015

 

Profitipp Zierpflanzen Rosenpflege

Düngung/Pflanzenstärkung

als biologische Variante
1. Eine Düngung mit unserem BIOHOP Rosen+BlumenDünger. Der Dünger setzt sich aus natürlichen, geprüften Nährstoffen zusammen und enthält pflanzensymbiotische Mykorrhiza-Pilze. Die Rosen erhalten die nötigen
Wachstums- und Reifestoffe und dank der zugefügten Mykorrhiza die Sicherheit, dass sie diese auch vollumfänglich aufnehmen können.

2. Die Grundlagen für einen wirkungsvollen und effektiven Pflanzenschutz werden jetzt gelegt. Zwei bis drei Wochen nach der Düngung werden die Rosen mit BIOHOP FertiHUM behandelt. Diese Behandlung macht die
Rosen widerstandsfähig gegen Pilzkrankheiten während der Vegetationsperiode. Sie sollte nach Möglichkeit alle 2 – 3 Wochen wiederholt werden.

als konventionelle Variante
Eine Grunddüngung mit RenoPERLS Blumen+ Rosen. Die so gedüngten Rosen erhalten die Nährstoffe, die sie für ein solides Wachstum mit ausgeprägtem Blühverhalten brauchen.

Pflanzenschutzmassnahmen

als biologische Variante
An milden Frühlingstagen besteht bereits die Gefahr von Pilzbefall. Bei Auftreten von Echtem Mehltau, Sternrusstau und Rost empfehle ich BIOHOP FungiCUR, BIOHOP CuproXAT und BIOHOP HelioSOUFRE.

Gegen die ersten Blattläuse wird BIOHOP DelMON oder BIOHOP Audienz eingesetzt. Weitere fressende und saugende Schädlinge können bei Bedarf abwechselnd mit diesen Produkten bekämpft werden oder alternativ
kann auch BIOHOP DelNEEM und BIOHOP DelTRUM eingesetzt werden.

Wichtig ist nach wie vor die fortgesetzte Pflanzenstärkung mit BIOHOP FertiHUM.

als konventionelle Variante
Die Bekämpfung von Pilzen wie Echter Mehltau, Sternrusstau und Rost bei Rosen wird mit Fulco und Stroby WG und Genius Rex sichergestellt. Alle drei Produkte zeichnen sich durch beste Pflanzenverträglichkeit und hohe Wirksamkeit aus. Bei fortgesetzten Behandlungen ist darauf zu achten, dass die Produkte abwechselnd eingesetzt werden um allfälligen Resistenzen vorzubeugen.

Gegen fressende und saugende Schädlinge wie Blattläuse und andere, spezifische Rosenschädlinge setzen Sie Cypermethrin, Chlorpyrifos M,
Ravane 50 und jetzt neu Barritus Rex ein.

 


Patrice Arnet – Fachmann Pflanzenschutz

Wenn Sie Fragen zur Rasenpflege oder zur Schädlingsbe-kämpfung haben, kontaktieren Sie unsere Fachspezialisten Peter Engimann (Rasen) und/oder Patrice Arnet (Pflanzenschutz).

Profitieren Sie von unserem Wissenspool. Informieren Sie sich über wichtige Massnahmen zur korrekten Rasenpflege und nützliche Tipps und Hinweise zur Schädlingsbekämpfung in Zierpflanzen.

 

 

 

Produkte-Tipps

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Renovita AG
Weidstrasse 11

CH-9535 Wilen b. Wil

Tel. 071 955 00 55 / Fax 071 955 00 50
info@renovita.ch / www.renovita.ch