Kräuselkrankheit – frühzeitig behandeln

Cover Kräuselkrankheit an Nektarine
Cover Kräuselkrankheit an Nektarine

Die Kräuselkrankheit macht sich bereits an den Nektarinen bemerkbar. Unbedingt Lücken in der Schlechtwetterfront oder eben nach der Front die Behandlung planen und in Angriff nehmen, ansonsten kann die spätere Ernte beeinträchtigt werden. 

Folgen Sie den Tipps von Patrice Arnet im Video oder lesen Sie unten folgend die Behandlungsmöglichkeiten in Ruhe durch. 

Kräuselkrankheit

Die folgenden Angaben werden aus dem Buch «Pflanzenschutz im Gartenbau» bezogen. Autor: Patrice Arnet | publiziert durch Renovita Wilen GmbH

Schadbild

Beim Austrieb haben die Blätter kleine Blasen, welche weiss bis rötlich sind. Befallene Blätter vertrocknen und fallen ab. Bei starkem Befall ist auch das Abfallen der Früchte möglich.

Vorbeugende Massnahmen

Sorten Pflanzen welche weniger anfällig sind.

Ursache

Ein in der Knospe überwinternder Pilz. Feuchte Witterung ist befallsfördernd.

Bekämpfung

Vor dem Schwellen der Knospen oder nach dem Blattfall im Herbst die Pflanzen gründlich spritzen.

Wirtspflanzen

Pfirsich.

Wirkstoffe konventionell

Difenoconazole

Wirkstoffe biologisch

Kupfer

Empfohlene Produkte zur Bekämpfung:

Score Profi

BIOHOP CuproXAT

Wir freuen uns über jeden geteilten, gelikten, gefolgten und getweeteten Artikel.
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Leave a Reply

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert